Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste LVR-Berufskolleg Düsseldorf (Schultafel mit Dummy-Inhalt plus ein Smiley-Bild)

Aktuelles

Einladung zum Tag der Offenen Tür am 15.02.2024

Ein Post-it, auf dem Tag der Offenen Tür steht
Bild-Großansicht
Tag der Offenen Tür am LVR BK

Das LVR-Berufskolleg Düsseldorf veranstaltet am Donnerstag, 15.02.2023 einen Tag der Offenen Tür.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr informieren die Fachrichtungen über die beruflichen Tätigkeiten im sozialen Bereich. Ob Sozialpädagogik, Heilerziehungspflege, Heilpädagogik, Kinderpflege, Sozialassistenz oder Offene Ganztagsschule, die Aufgaben und Arbeitsfelder sind vielfältig und spannend, die Ausbildungen praxisnah und kompetenzorientiert.

Hier gibt es den Flyer als Download: Einladung Infotag (PDF, 2,09 MB)

Bewerbungen für das Schuljahr 2024/25 (Beginn 01.08.2024) können am Tag der Offenen Tür mitgebracht oder digital über ausbildung-berufskolleg@lvr.de eingereicht oder postalisch an das

LVR-Berufskolleg, Am Großen Dern 10, 40625 Düsseldorf gesandt werden.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

50 Jahre LVR-Berufskolleg

Fr. Stadtfeld und Frau Kraus im Outfit der siebziger Jahre
Bild-Großansicht
zum 50sten alles Gute und im passenden Outfit

Am 21.09.2023 war es so weit.

Nach intensiver Vorbereitung fand unser Schuljubiläum statt – 50 Jahre LVR-Berufskolleg.

Gefeiert wurde mit einer Festveranstaltung, an der es natürlich nicht an zahlreichen Gratulant*innen fehlte. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Dr. Claudia Haarmann, und der Ansprache von Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, stellvertretender Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland, folgte eine Videobotschaft von Vom Ritchie, Mitglied der Band Die Toten Hosen und Schulpate. In einem Fachvortrag sprach Herr Prof. Dr. Heinrich Greving zum Thema „Inklusion und Teilhabe als Weg und Ziel im Sozialwesen – geschichtliche Verortungen und aktuelle Herausforderungen“. In der anschließenden Podiumsdiskussion, in die sich Studierende aus allen Fachrichtungen einbrachten, gab es eine Fülle von unterschiedlichen Fragen und Standpunkte zum Thema Inklusion.

Zwischen Regenguss, Seifenblasen pusten und Sektempfang gab es viele Glückwünsche, weiterführende Gespräche und irgendwie schien uns die Zeit davonzulaufen.

50 Jahre LVR Berufskolleg

Nach dem Festakt am 21. September konnten die Gäste das Ergebnis von Projekttagen du langer Vorbereitung auf vier Etagen im Schulgebäude besuchen und so in Austausch mit den Studierenden treten. Diese hatten sich im LVR-Archiv mit Gebärdensprache, Spielen von vor 50 Jahren, sexueller Vielfalt sowie im LVR-Archiv mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des LVR-Berufskollegs auseinandergesetzt.

Aber nicht nur das – es wurde gesungen wie in den 70er Jahren, Theaterstücke aufgeführt, selbst entworfene Spiele präsentiert.

Alle waren beschäftigt und haben das Miteinander sehr genossen.

Und besonders schön ist es immer wieder, wenn so viele Ehemalige zu uns finden, ehemalige Studierende wie auch Mitarbeitende und unsere Praxiseinrichtung gern mit uns zusammen feiern. Vielen Dank an Sie alle!

Zweifelsohne war die Mottoparty im Stile der 70 er Jahre dann der krönende Höhepunkt. Bis spät in den Abend haben wir uns und unsere Schule gefeiert – die gute Stimmung ist auf den Bildern mehr als deutlich.
Bleibt der Wunsch, dass das LVR-Berufskolleg auch in den nächsten Jahrzehnten eine nicht wegdenkbare Bildungseinrichtung im Rheinland bleibt

50 Jahre LVR Berufskolleg

AUSBILDUNGSJAHR 2024/25

An alle Interessent:innen an unserer Ausbildung:

Wir informieren gern zu unseren Ausbildungsgängen. Bitte wenden Sie sich direkt an die Fachrichtungsleitungen – die Kontaktdaten finden Sie unter der jeweiligen Fachrichtung.

Auch finden Sie dort die Kontakadressen für Ihre Bewerbungen.

Ab sofort können Sie Ihre Bewerbung mit den jeweiligen Unterlagen auch auf digitalem Wege mit nur einem Klick an diese zentrale Adresse schicken.

Wir kümmern uns dann um Ihre Belange und melden uns bei Ihnen zurück.

Handreichung zur kulturellen Bildung

Titelfoto Deckblatt zur Handreichung Kulturelle Bildung
Bild-Großansicht
Handreichung Kulturelle Bildung

Wir, das LVR-Berufskolleg, machen kulturelle Bildung seit der Verabschiedung des Konzeptes für Unterricht und Schule (Juni 2017) zu einem Schwerpunkt unserer Arbeit.

Wir freuen uns umso mehr, dass die Bedeutung kultureller Bildung nun auch in der „Handreichung kulturelle Bildung, basierend auf dem Referenzrahmen Schulqualität NRW“ vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW verankert wurde.

„Kulturelle Bildung wirkt- und sie gehört untrennbar zu einem umfassenden Bildungsverständnis dazu. Als lebenslanges und lebensbegleitendes Lernen vollzieht sie sich auf vielfältige Weise in der Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur und in künstlerischer Praxis. Auch wirkt sie positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen aus und stärkt sie in ihrem Selbstvertrauen.“ (Dorothee Feller/Ministerin für #Schule und Bildung des Landes NRW/ Vorwort Handreichung)

Der Referenzrahmen Schulqualität NRW ist seit 2014 zu einem wichtigen Instrument geworden, um Schulen Orientierung und Hilfestellung bei den anspruchsvollen Prozessen der Schul- und Unterrichtsentwicklung zu geben. Im Referenzrahmen Schulqualität NRW sind Qualitätsaussagen mit dem Ziel zusammengestellt, allen an Schule Beteiligten transparent zu machen, was unter guter Schule und qualitätsvollen Lernangeboten verstanden werden kann.

Wir wünschen uns sehr, dass die neu vorliegende Handreichung ein hilfreicher Wegbegleiter für die vielfältigen und herausfordernden Gestaltungsprozesse im Bereich der kulturellen Schulentwicklung am LVR-Berufskolleg sein wird. In der Umsetzung kultureller Bildung versuchen wir, folgende Bedingungen zu erfüllen:

· Bezug zu den Künsten und kultureller Alltagspraxis

· Subjekt-, Interessen- und Lebensweltorientierung

· Stärkenorientierung

· Selbstwirksamkeit

· Handlungsorientierung

· Partizipation

· Ganzheitlichkeit: Lernen mit Kopf, Herz und Hand

· Fehlerfreundlichkeit

· Diversität und Inklusion

· Öffentlichkeit und Anerkennung

Die o.g. Prinzipien, die aus den Handlungsfeldern der Jugendarbeit und der Kunst- und Kulturpraxis abgeleitet sind, unterstützen die Schüler*innen und Studierenden bei einem zeitgemäßen Lernen.

Handreichung Kulturelle Bildung NRW

Solidarität für die Ukraine

Studierende für den Frieden aus der Vogelperspektive aufgestellt zum Friedenszeichen
Bild-Großansicht
Frieden beginnt bei der Haltung
Muffins in den Farben der Ukraine
Bild-Großansicht

In den letzten Tagen fanden am LVR-Berufskolleg Düsseldorf und Bedburg-Hau verschiedene Aktionen statt, in denen die Studierenden und Lehrkräfte ihre Solidarität für die Ukrainer zeigten. So erfolgte eine groß angelegte Spendenaktion der Studierendenvertretung. Hier wurden vordergründig Sachspenden gesammelt, die bereits auf dem Weg in die Ukraine sind. Sowohl am Dienstag, 8.3.2022, als auch Donnerstag, 10.3.2022, fanden Kuchenbasare von den Studierenden und Lehrkräften organisiert statt. Der Erlös dieser Basare beläuft sich auf ca. 1000 €.

Mit diesen Einnahmen werden Medikamente und Verbandsmaterialien über Kontakte an die ukrainische Gemeinde Düsseldorf geleitet.

Wir haben Krieg in Europa – Russland führt einen Angriffskrieg gegen die Ukraine, tausende Zivilisten sind betroffen – unsere gemeinsames Haus Europa ist in Gefahr!

Heute haben wir den Unterricht wiederaufgenommen – das in einer Zeit, die anders ist, als vor der für uns sonst so schönen Karnevalszeit.

Wir haben Krieg in Europa – Russland führt einen Angriffskrieg gegen die Ukraine, tausende Zivilisten sind betroffen – unsere gemeinsames Haus Europa ist in Gefahr!

Die erweiterte Schulleitung, die Verbindungslehrkräfte, Vertreter der Studierenden und die Vertretung für die Arbeitsgruppe „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“ hat sich heute Morgen beraten, wie wir Schule gemeinsam gestalten wollen in dieser für uns alle so unsicheren Zeit.

Gemeinsam schlagen wir der Schulgemeinschaft folgende Maßnahmen/folgende Reaktion vor:

1. WIR WERDEN LAUT UND ERHEBEN GEMEINSAM UNSERE STIMME GEGEN DIESEN KRIEG!

2. Wir unterstützen jedes persönliche Engagement, um gegen diesen Krieg aktiv zu werden! Gehen Sie auf die Straße zu Demonstrationen, helfen Sie bei Transporten von Gütern, helfen Sie den betroffenen Menschen! Wir werden Spenden unterschiedlichster Art sammeln, wir werden uns mit Hilfsorganisationen zusammentun!

3. Wir werden sowohl am 08.03.22 als auch am 10.03.2022 ein gemeinsames Zeichen als Schulgemeinschaft setzen. Genauere Informationen folgen über die Verbindungslehrkräfte und die AG SOR/SMC! Folgen Sie auch unseren Aktivitäten auf Instagram!

4. Wir werden mit unseren Studierenden über den Krieg reden – und das nicht nur in unterrichtlichem Kontext!

Wir wollen informieren und informiert sein – wir wollen uns austauschen! Dazu etablieren wir einen Gesprächskreis/Gesprächsabend als offenes Angebot, der sich immer dienstags und donnerstags trifft. Näheres über die Fachschaft Politik!

5. Wir bieten all jenen, die persönliche Ängste und Sorgen haben, die Sprechzeit bei den Beratungslehrkräften an.

Bitte nutzen Sie diese!

Dr. Claudia Haarmann(Schulleiterin)

Neuer Bildungsgang am LVR-Berufskolleg ab 01.08.2022

Das LVR-Berufskolleg richtet zum 01.08.2022 den folgenden Bildungsgang neu ein:

„Zweijährige Berufsfachschule mit Berufsabschluss nach Landesrecht und Fachoberschulreife ( Staatlich geprüfte Kinderpflegerin/Staatlich geprüfter Kinderpfleger)“

Hierbei handelt es sich um einen Bildungsgang gemäß allgemeiner Prüfungsordnung-Berufskolleg-Anlage B3.

Dieser Bildungsgang wird ausnahmslos in praxisintegrierter Form angeboten.

Als schulische Voraussetzungen sind Hauptschulabschluss oder ein dem Hauptschulabschluss vergleichbarer Abschluss erforderlich. Da es sich um eine Praxis integrierte Ausbildung handelt, ist zur Ausbildungsbeginn eine Praxisstelle nachzuweisen. Weiterhin benötigen Sie zur Ausbildungsbeginn ein erweitertes für polizeiliches Führungszeugnis.

Gern können Sie sich ab sofort für diesen neuen Ausbildungsgang bewerben.

Gäste am LVR-Berufskolleg

Foto des Berufskollegs aus Arnheim
Bild-Großansicht

Im Rahmen einer Studienreise in Düsseldorf weilten am Dienstag, 9.11.2021, Frau Annemarie Reimelink und Frau Ineke Sadee, beides Lehrkräfte am Rhein-Ijssel Berufskolleg in Arnheim bei uns.

Das Berufskolleg bildet ebenfalls Erzieher+innen aus und wir haben Möglichkeiten für einen Praxisaustausch unserer Studierenden beraten. Es war eine sehr inspirierende die Begegnung, die heute mit Unterrichtshospitationen fortgesetzt wird. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit!

Schulstart 2021/22

Es geht wieder los….!

Seit dem 18.08.2021 füllt sich täglich unser Schulgebäude mit Studierenden, sei es in der Vollzeitausbildung zur Erzieher*in oder in den praxisintegrierten Ausbildungsgängen in allen Fachrichtungen.

Mit viel Stolz erfüllt es uns, dass die Klassen so voll sind, sich so viele Studierende für unser LVR-Berufskolleg entschieden haben. Trotz Corona und der notwenigen Schutzmaßnahmen dringt aus allen Räumen viel Freude am - vor allen - gemeinsamen Lernen!

Hoffen wir, dass dieser Zustand uns noch lange erhalten bleibt.

Am 20.08.2021 starteten zudem 19 ausgebildete Erzieher*innen, Kindheitspädagog*innen und Heilerziehungspfleger*innen ihre Fortbildung zur Fachkraft für inklusive Bildungs- und Erziehungsarbeit. Als Blended Learning-Angebot werden die Teilnehmenden sich ein Jahr mit Fragen des inklusiven Handelns in der Kita und den Angeboten der stationären Jugendhilfe beschäftigen. Die Heilerziehungspfleger*innen erwerben durch den Kurs zudem die Berechtigung als Fachkraft in der stationären Jugendhilfe zu arbeiten.

Gratulation!

Bilder mit Glückwunschaussagen
Bild-Großansicht

Wir gratulieren den Studierenden der Heilpädagogik zum bestandenen Examen und wünschen ihnen für ihre berufliche Zukunft alles Gute.

Die Zeugnisfeier hat uns gezeigt, dass auch in digitaler Form ein würdiger Abschluss mit viel Freude und Spaß möglich ist.

Logineo NRW Logo
Bild-Großansicht

Hier geht es zu unserem Logineo bzw. Moodle Zugang:

LOGINEO NRW LMS LOGIN

Wiederaufnahme des Unterrichts zu Beginn des Ausbildungsjahres 2000/2021

Nach einer kurzen Sommerpause startet zum 12.8.2020 das Schuljahr 2000/2021.

Der Schulstart steht weiterhin unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Das Ziel aller Lehrkräfte wird sein, das Lernen in den Klassenverbänden unter Berücksichtigung der notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen so optimal wie möglich zu gestalten.

Als LVR Berufskolleg werden wir uns bemühen,so viel wie möglich Präsenzunterricht anzubieten.

Aufgrund räumlicher Beschränkungen im Kontext mit der Corona Pandemie wird aber auch Distanzunterricht erforderlich sein. Beide Unterrichtsformen erfolgen nach Stundenplan. Für den Distanzunterricht arbeitet das LVR Berufskolleg ab August 2020 einheitlich mit der Lernplattform Logineo NRW/Moodle.

Wir freuen uns auf das neue Ausbildungsjahr, wenn auch unter herausfordernden Bedingungen.

Veränderte Aufnahmebedingungen für Ausbildungen in der Fachrichtung Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik

Ab sofort gelten veränderte Aufnahmebedingungen für die Ausbildungen in der Fachrichtung Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik.

Bisher waren gemäß §28 Allgemeine Prüfungsordnung-Berufskolleg (APO-BK) unter dem Punkt „Aufnahmevoraussetzungen“ 900 Stunden Praktikum in einer anerkannten Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe bzw. der Eingliederungshilfe notwendig.

Aufgrund der derzeitigen Lage sind nur noch sechs Wochen Praktikum in Vollzeit oder aber 480 Stunden in Teilzeit notwendig, die Aufnahmevoraussetzungen zu erfüllen.

Wichtige Mitteilung aus dem Fachbereich Heilpädagogik

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin/zum staatlich anerkannten Heilpädagogen wird für weitere Berufsgruppen geöffnet.

Ab dem Schuljahr 2019/ 2020 können auch Bewerberinnen und Bewerber mit einem Berufsschulabschluss als Ergotherapeut/in, Physiotherapeut/in, Logopäde/ Logopädin, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in, Familienpfleger/in oder Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (gFAB) zugelassen werden. Die mindestens einjährige hauptberufliche Tätigkeit in einer sozial- oder heilpädagogischen Einrichtung kann auch innerhalb einer praxisintegrierten Ausbildung, eines Teilzeitbildungsgangs oder im Berufspraktikum erworben werden.

Präsentation der Abschlussprojektarbeiten der OGS 12

Die AbsolventInnen der OGS
Bild-Großansicht
Die AbsolventInnen der OGS

Am 26.03.19 fand die Projektmesse des Aufbaubildungsgangs Offener Ganztag in den Räumlichkeiten des LVR- Berufskollegs in Düsseldorf statt. Unter dem Projektthema: „Die Kinder in ihrem Lern- und Lebensraum als Ausgangspunkt partizipativ gestalteter Bildungsprozesse in der OGS“ präsentierten 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klasse OGS 12 ihre Abschlussarbeiten im Neubau der Schule. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Frau Dr. Claudia Haarmann (Schulleiterin des LVR- Berufskollegs), die die zahlreich erschienenen Gäste begrüßte. Es folgten Grußworte von Frau Dr. Karin Kleinen (Fachberaterin des LVR Landesjugendamts Rheinland), die noch einmal betonte, wie wichtig partizipativ gestaltete Bildungsprozesse in der OGS seien: „Partizipation ermöglichen, das ist ein, wenn nicht sogar das bedeutendste Prinzip der Kinder- und Jugendarbeit, das sie gerade als Kooperationspartner von Schule profiliert und engagiert einbringen und leben muss.“ Sie würdigte die Arbeit der Absolventinnen und Absolventen der OGS 12 sehr, da sie sich der Herausforderung mit viel Herzblut, Sachverstand, Engagement und Energie gestellt haben. Im Anschluss folgte eine Fachvortrag von Frau Barbara Sengelhoff (Rektorin i.R.) zum Thema: „Kinderrechte in der OGS“. Sie plädierte in ihrem Vortrag für eine kinderrechtskonforme Schule die ein grundlegendes Bekenntnis zur Gewährleistung von Kinderrechten und Partizipation in der Schulgemeinde sicherstellt.

Es folgte eine kurze Rückfragenrunde an die Referentin, die von Herrn Dietmar Schönberger (Fachrichtungsleiter LVR-Berufskolleg) geleitet wurde. Den Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung machten die zwei Kursprecherinnen Melanie Jürss und Kirsten Paas, die kurz einige Anekdoten aus den 18 Monaten Fortbildung mit ihrer Klassenlehrerin Stefanie Hennen erzählten und dann offiziell zum Rundgang einluden.

Die vielen interessierten Gäste bekamen an diesem Abend viele Projektergebnisse zu sehen, die das pädagogische Engagement der Klasse widerspiegelte. Stefanie Hennen (Klassenleitung OGS 12)

Erfolgreiche Vernetzung: Aufbaubildungsgang „OGS“seit Herbst auch am LVR-Berufskolleg Bedburg-Hau

Vor wenigen Monaten ist der Aufbaubildungsgang „Offene Ganztagsschule“ erstmals auch im Kreis Kleve an den Start gegangen. „Immer wieder sind uns von Schulen und Trägern des Offenen Ganztags die mangelnden Qualifizierungsmöglichkeiten für die entsprechenden Mitarbeiter*innen benannt worden“, blickt Klaus Willwacher vom Regionalen Bildungsbüro des Kreises Kleve zurück. Dies habe man im Facharbeitskreis ausführlich diskutiert – mit dem Ergebnis, den Ausbildungsgang im Sommer 2018 ortsnah, am LVR-Berufskolleg in Bedburg-Hau, einzurichten und mit Leben zu füllen.

Hier geht es zum vollständigen Artikel .

Mit neuem Fachwissen in die OGS

Absolventinnen des OGS Kurses
Bild-Großansicht

600 Stunden in einem Jahr, viele Lerninhalte und interessante neue Einblicke: Die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aufbaubildungsgangs Offene Ganztagsschule (OGS) am Berufskolleg des Landschaftsverbandes Rheinland haben viel auf sich genommen, um ihre Qualifikationen für die Arbeit mit den Kindern weiter auszubauen. Wir gratulieren herzlich zum erfolgreichen Abschluss.

AUF DEN SPUREN PÄDAGOGISCHER VORREITER

Fröbelmuseum Bad Blankenburg
Bild-Großansicht
Fröbelmuseum Bad Blankenburg

Studienfahrt der BEK6 nach Bad Blankenburg und Halle/Saale

Friedrich August Wilhelm Fröbel, der sogenannte „Erfinder“ des Kindergartens, sowie August Hermann Francke, Gesellschaftsreformator aus Halle/Saale, standen im Zentrum der fünftägigen Studienfahrt der BEK 6 im April 2018.

Hier geht es zum vollständigen Artikel (PDF, 13 kB) .

Spannend bis zur letzten Minute

Spannend wie ein Krimi gestaltete sich das Endspiel des Fußballturniers zum Abschluss des 8. inklusiven Sportfestes im Monheimer Jahnstadion.

Am Sportfest beteiligt waren die Graf-Recke-Stiftung, das LVR-HPH-Netz Ost, die Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann, das LVR-Berufskolleg Düsseldorf mit der Klasse VE 21 und die SG Monheim 1894/1968 e.V.

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Ler(n)ende Euregio - Besuch vom Summa College aus den Niederlanden

Lehrer und Lehrerinnen aus Düsseldorf und Holland
Bild-Großansicht

Die Ler(n)ende Euregio ist eine deutsch-niederländische Initiative, in der Schulen, Betriebe und staatliche Stellen das Thema 'Grenzüberschreitendes Lernen' aufgreifen. Mit dem Ziel des Austausches, der Begegnung und der Etablierung einer Zusammenarbeit fand am 28.02.2018 ein zweites Treffen von Lehrkräften des Summa Colleges Eindhoven und des Berufskollegs des LVR in Düsseldorf statt.

Das Summa College besteht aus 24 berufsbildenden Sekundarschulen mit 8 Fachrichtungen. Das Summa College bietet mehr als 200 berufliche Kurse in verschiedenen Lernpfaden und auf verschiedenen Ebenen an.

Aus dem Bereich Care & Welfare kamen vier Lehrkräfte aus Eindhoven zu Besuch. Um grenzüberschreitendes Lernen voran zu bringen, wurden Ideen entwickelt, wie dies durch Austausche, Projekte und Praktika zukünftig möglich gemacht werden kann.

Symbolische Landkarte der Euregio Gruppe
Bild-Großansicht
Landkarte Euregio

Durch eine Kooperation erhalten die Studierenden zukünftig die Möglichkeiten, Erfahrungen mit der Berufskultur, der Sprache und dem Bildungssystem des Nachbarlandes zu sammeln. Im Rahmen einer „Mobilität“ ist ein Austausch zwischen deutschen und niederländischen Studierenden angedacht, um einander kennenzulernen oder als Bestandteil eines gemeinsamen Projekts. Ebenso werden Möglichkeiten grenzüberschreitender Praktika erkundet.

„Weihnachten im Schuhkarton“

Schuhkartons als Geschenke verpackt
Bild-Großansicht
Geschenke Schuhkartons

Die SV möchte sich bei allen Studierenden, Lehrkräften und sonstigen Personen bedanken, die sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt haben. Über 30 Schuhkartons wurden liebevoll gestaltet und mit Dingen bepackt, die notleidende Kinder dringend benötigen.

Dank Eurer/ Ihrer Mithilfe werden so zusätzlich mehr als 30 Kinder an Weihnachten mit strahlenden Augen ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Vielen Dank! Die Studierendenvertretung

Geschenke in Schukartons verpackt
Bild-Großansicht
Schuhkartons Geschenke

LVR-Berufskolleg wird Teil des Schulnetzwerkes „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“

Logo Schule mit Courage
Auszeichnung Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ an die Studierenden mit Ulrike Lubek, Anna Henk-Hollstein (v.l.), Dr. Claudia Haarmann (6.v.l.) sowie Herr Vom Ritchie (2.v.r.). Foto: Geza Aschoff / LVR
Bild-Großansicht
Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ an die Studierenden mit Ulrike Lubek, Anna Henk-Hollstein (v.l.), Dr. Claudia Haarmann (6.v.l.) sowie Herr Vom Ritchie (2.v.r.). Foto: Geza Aschoff / LVR

Ein Jahr lang hat sich eine aus Studierenden und Lehrkräften bestehende Arbeitsgruppe mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ beschäftigt und am 22.09.2017 war es soweit: Das Berufskolleg ist dem Schulnetzwerk beigetreten und der Schule wurde der Titel „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ verliehen.

Bewerbung um einen Schul- / Ausbildungsplatz am LVR-Berufskolleg Düsseldorf

Unser gesamtes Ausbildungsangebot, die jeweiligen Ansprechpartner und Informationen finden Sie unter der Rubrik Bildungsangebot.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel der Studierendenvertretung:

Unser Förderverein

Der Förderverein des LVR Berufskollegs in Düsseldorf hat zum Schwerpunkt, Sport und Kultur an unserem Berufskolleg besonders zu fördern. Genaueres erfahren Sie hier:

Förderverein LVR Berufskolleg Düsseldorf