Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste LVR-Berufskolleg Düsseldorf

Kulturelle Bildung und Sport

Kulturtag am 08.09.20 „Respekt- kein Platz für Rassismus!“

Zum zweiten Mal seit Gründung feierten wir gemeinsam mit den Studierenden unseren Kulturtag unter dem diesjährigen Motto: „Respekt- kein Platz für Rassismus!“

Teilnehmende Klassen waren Studierende der Erzieher*innenausbildung,(BEK8, BEK9, BEK12,VE23), ebenso Studierende der Heilerziehungspflege (B29) und auch Studierende der Heilpädagogik (H38, H37).

Das Rahmenprogramm wurde von der Klasse BEK9 organisiert: So moderierten zwei Studierende durch das Programm am Vor- und Nachmittag, die Klasse übernahm auch den kompletten Auf- und Abbau der Veranstaltung.

Ebenso wurden zwei Filme, die vorher in einer Kompaktwoche mit dem „Medienprojekt Wuppertal“ zum Thema „Respekt“ entstanden sind, von den Studierenden der BEK9 präsentiert.

Nach dem gemeinsamen Start mit musikalischer Unterstützung konnten alle Studierenden einen Workshop ihrer Wahl besuchen.

Die Workshops wurden sowohl von externen Dozenten, als auch von Lehrkräften, insbesondere der Fachschaft für „musisch-kreative Methoden“ angeboten und umfassten ein vielfältiges Angebot:

Straßenmalerei, Gebärdentanz, Sprachspiele, Kamishibai-Theater, Graffiti, Literatur goes Zoom, Kurzfilme, Gitarrenworkshop, Trommeln, Kreativworkshop, Siebdruck, Waldbaden und Steingarten.

Im Anschluss an die Workshops wurden die Ergebnisse im großen Plenum vorgestellt.

Alle Beteiligten erlebten so einen vielfältigen und gelungenen gemeinsamen Kulturtag.

Aktuelles zu unserem Kompetenznachweis Kultur und Schule (KNK und Schule)

Verleihung Europass Mobililitätsnachweis Erzieher*innen
Bild-Großansicht
Verleihung Europass Mobililitätsnachweis

www.kompetenznachweiskultur.de

Großskulpturenbau „Nanas“ nach Niki de St. Phalle

Der in Kürze veröffentlichte Werbefilm zeigt Ergebnisse von künstlerischen Arbeiten von Studierenden aus der BEK5, die im Rahmen des Erwerbs des KNK´s im Unterricht entstanden sind.

Alle „Nanas“ wurden dankenswerterweise in der Galerie „Mosimo“ in Rees ausgestellt.

Kurzbeschreibung: Das Projekt wurde im Rahmen der Ausbildung zur/m Staatlich anerkannte/n Erzieher/in mit 24 Teilnehmer/innen des LVR-Berufskollegs in Düsseldorf im Rahmen des Lernfeldes 4, welches u.a. den musisch-ästhetischen Bildungsbereich beinhaltet, durchgeführt. In einem Umfang von ca. 60 Stunden beschäftigten sich die Studierenden mit dem planerischen Entwurf, dem Bau (Holz-, Maschendrahtkonstruktion, Überzug mit Pappmachée, Bemalen mit Acrylfarben) sowie einer selbständig organisierten Ausstellung von (über-) lebensgroßen Skulpturen. In 6 Kleingruppen entstanden „Nanas“, die in ihrer Form- und Farbgebung an die Künstlerin Niki de St. Phalle angelehnt sind.

Der Kompetenznachweis Kultur kann in der Sozialpädagogik, im Rahmen des Wahlfaches 1, sowohl im Bereich „Kunst“ als auch im Bereich „Theater“ erworben werden. Die Studierenden erhalten anschließend ein Zertifikat, das ihre hierbei sichtbar gewordenen Schlüsselqualifikationen beschreibt.

Erasmus+ Projekt 2019/20

Verleihung Europass Mobililitätsnachweis Erzieher*innen
Bild-Großansicht
Verleihung Europass Mobililitätsnachweis

14 Studierenden der BEK 8 (angehende Erzieher*innen) konnte bei schönstem Wetter und draußen mit dem Versetzungszeugnis in das dritten Ausbildungsjahr auch der Europass Mobilitätsnachweis verliehen werden. Dazu erhielten sie einen Broschüren-Vorabdruck. Darin befinden sich zusätzlich für die Teilnehmenden alle Präsentationen der in Vicenza/Italien gehörten Vorträge und erlebten Workshops.

Die Broschüren mit Erfahrungsberichten und Evaluationen liegen am Sekretariat der Schule aus und können auch bei Andrea Große-Wiesmann angefragt werden.

Erasmus+ und das LVR Berufskolleg Düsseldorf

Bild-Großansicht

Auch für das Schuljahr 2019/20 plante das LVR-Berufskolleg seine europäischen Aktivitäten im Rahmen des Erasmus+ Programms zu festigen und auszuweiten.

In der ersten Dezemberwoche 2019 haben drei Kolleg*innen des LVR-Berufskollegs in Borganes/Island eine Weiterbildung besucht. Mit Kolleg*innen aus 13 weiteren europäischen Ländern haben sie sich zum kooperativen Lernen und individuellen Bewerten ausseinandergesetzt und best-practice Beispiele besucht unter der Überschrift Kooperatives Lernen und innovativ-kreative Bewertungsmethoden für das 21. Jahrhundert.

Desweiteren haben 14 Studierende der praxisintegrierten Ausbildung zu staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern haben vom 24. November – 07. Dezember 2o19 in Italien Workshops und Hospitationen zum Thema Inklusion hautnah erlebt.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter diesem Link: Erasmus Bericht Island Italien 2019 (PDF, 1,11 MB)

Erasmus+ und LVR Berufskolleg

Auch für das Schuljahr 2019/20 plant das LVR-Berufskolleg seine europäischen Aktivitäten im Rahmen des Erasmus+ Programms zu festigen und auszuweiten. Einen kurzen Eindruck über das abgeschlossene Bulgarienprojekt der Heilpädagogik und einen Ausblick auf das kommende Jahr, findet sich im folgenden Link: Präsentation Europakommission Erasmus+ Bulgarien (PDF, 1,8 MB)

„Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“

Bild-Großansicht

Die Projektübersicht im "Schnelldurchlauf" - Film ab für Schule ohne Rassismus:

nach oben

Bericht Regionaltreffen „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“

Bild-Großansicht

Am 22.11.2018 besuchten drei Studierende der Arbeitsgruppe „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ das Regionaltreffen im DGB-Haus in Düsseldorf. Dort erwarteten sie verschiedene Workshops, Austauschmöglichkeiten mit anderen Schulen sowie die Vorstellung des Gleichstellungsprojekts „Heroes e.V.“, das sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Männern und Frauen einsetzt.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen: Bericht Regionaltreffen „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ (PDF, 60 kB)

Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage

Bild-Großansicht

Der erste Schulkulturtag des LVR Berufskollegs stand an und die Arbeitsgruppe „Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage“ hat im Vorfeld gemeinsam mit der Studierendenvertretung überlegt, wie ein Statement für Vielfalt und Courage an unserer Schule gesetzt werden kann.

Die Idee des Heimatbuffets war es, die kulinarischen Genüsse, die ein jeder und eine jede mit seinem oder ihrer Heimat verbindet, zu zeigen. Hierbei war der Arbeitsgruppe besonders wichtig, dass dabei klar wird, weshalb das jeweilige Gericht bei der Person ein Gefühl von Heimat weckt.

Den ausführlichen Artikel können Sie hier nachlesen: Bericht Hewimatbuffet (PDF, 385 kB)

Bild-Großansicht
Das Heimatbuffet

Neue Übungsleiter/innen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene am LVR Berufskolleg Düsseldorf zertifiziert

Die zertifizierten Übungsleiter/innen am LVR Berufskolleg Düsseldorf
Bild-Großansicht
Die zertifizierten Übungsleiter/innen am LVR Berufskolleg Düsseldorf

Sportkoordinator Ulrich Matzken freut sich sehr, den Absolventen/innen der Fachschule für Sozialpädagogik ihre Übungsleiter/innen-Lizenzen nach bestandener Prüfung zu überreichen.Der vom Landessportbund autorisierte Sportlehrer hatte den Lehrgang in Kooperation mit dem Stadtsportbund Düsseldorf durchgeführt.

Die Ausbildung untergliederte sich in zwei Teile, das erste Modul fand im Rahmen der traditionellen Erzieher/innenausbildung im Bildungsbereich Bewegung statt, das zweite Modul im Rahmen des Wahlfaches Sport in der Oberstufe.Die Ausbildung schloss u.a. mit einer Lehrprobe ab. Alle bestandenen Absolventen/innen sind somit berechtigt, in Vereinen und sozialpädagogischen Einrichtungen Sportangebote durchzuführen. Herzlichen Glückwunsch.

Der nächste Lehrgang erfreut sich großer Beliebtheit und endet im August 2019.

Niki de St. Phalle „Nanas“:

Skulptur Nana
Bild-Großansicht

Das Kunst-Projekt wurde im Rahmen der Ausbildung zur/m Staatlich anerkannte/n Erzieher/in mit 24 Teilnehmer/innen durchgeführt. In einem Umfang von ca. 60 Stunden beschäftigten sich die Studierenden mit dem planerischen Entwurf, dem Bau (Holz-, Maschendrahtkonstruktion, Überzug mit Pappmachée, Bemalen mit Acrylfarben) sowie einer selbständig organisierten Ausstellung von (über-) lebensgroßen Skulpturen. In 6 Kleingruppen entstanden „Nanas“, die in ihrer Form- und Farbgebung an die Künstlerin Niki de St. Phalle angelehnt sind.

Bild-Großansicht

Die MoSIMO-Galerie in Rees hat sich freundlicherweise bereit erklärt, alle Exponate im Rahmen ihrer Ausstellung „ARTraum“ auszustellen.

Bild-Großansicht

Danke an den Fotografen Günter Heimbucher, der uns seine Fotos zur Verfügung gestellt hat.